Resopal GmbH auf der Interzum 2017

Die Key Trends im Blick


• Neue RESOPAL® Collection

• Segmente Hospitality, Health Care und Retail im Fokus

• RESOPAL SpaStyling® als 360-Grad-Rumdumlösung

• Resopal GmbH feiert 150-jähriges Jubiläum


GroĂź-Umstadt, 3. April 2017.

REinvent with Resopal: PĂĽnktlich zur interzum geht die neue RESOPAL Collection an den Start. Mit ihr setzt der traditionsreiche Hersteller Resopal auf die drei innovativen Key Trends, die Architektur und Interior Design in den kommenden Jahren bestimmen werden:

• Sanfte Natur

• Opulente Eleganz

• Mix & Match

In diesen drei sehr unterschiedlichen Stilwelten bieten die neuen Dekore und Oberflächen der RESOPAL Collection eine ungeahnte Vielfalt. Beeindruckend für die Anwender sind dabei nahezu unendliche Kombinationsmöglichkeiten: „Wir haben sehr viel Wert darauf gelegt, alle Bereiche optimal aufeinander abzustimmen“, sagt Sarah Czittrich, Design & Decor Managerin bei Resopal, „so lassen sich problemlos auch unterschiedliche Designs, Oberflächen und Materialien perfekt kombinieren.“ Ab sofort bietet Resopal zudem eine Farbverbundkollektion an. Sie besitzt nahezu identische Dekor-Oberflächenausführungen als direktbeschichtete Spanplatte/MFC und HPL-Schichtstoff.

Als neue Oberflächen ergänzen Crushed Stone mit seinem authentischen Schiefer-Relief und Elegant Wood, eine feinporige Holzstruktur mit matter Anmutung, die RESOPAL Collection. Mit seiner besonderen Tiefenwirkung vermittelt Elegant Wood das lebendige Bild einer sorgfältig bearbeiteten, dennoch äußerst natürlichen Holzpore. Weiter im Programm findet sich die innovative Oberfläche RESOPAL Traceless Smooth, die handschmeichelnd-seidige, dabei völlig unempfindliche Oberfläche von Resopal für den Innenausbau mit hohem Designanspruch. Mit RESOPAL Traceless Premium erfahren insbesondere Arbeitsplatten eine besondere Aufwertung. Extrem widerstandsfähig ist AEON™, dessen Scheuer- und Abriebbeständigkeit dreimal so hoch ist wie bei handelsüblichen Schichtstoffen mit vergleichbarer Oberfläche. AEON ist hervorragend geeignet für den Einsatz in allen Bereichen, in denen Oberflächen hohen Belastungen ausgesetzt sind.

Als exklusives, neues Dekor zeigt Resopal zudem Dancing Lines: Eine zauberhaft leichte, an die Designs der 1950er Jahre erinnernde und dennoch sehr moderne, grafische Struktur. Resopal bietet sie in zehn Varianten an. Ein weiteres Highlight ist die Palette an neuen Metallic-Tönen, die mit ausdruckstarken Metallpigmenten eine exklusive, emotional aufgeladene Atmosphäre erzeugen. Die sechs Farbstellungen reichen von Gold über Bronze und Kupfer bis hin zu Aluminium und sind jeweils in hochglänzender wie matter Ausführung erhältlich.

Als perfekte Ergänzung zur neuen RESOPAL Collection kommt das neue LOOK BOOK. Es erlebt auf der interzum 2017 seine Premiere: Architekten, Designern und Verarbeitern bietet es einen neuartigen, schnellen und informativen Zugang zu den unendlich vielen Möglichkeiten, die sich mit der RESOPAL Collection umsetzen lassen. „Resopal bietet Antworten, mit denen Räume zum Erlebnis werden - kurz: REinvent with Resopal“, sagt Bettina Haag, Head of Marketing & Design bei Resopal. Konkrete Dekorkombinationen schlägt Resopal für die drei Ziel-Segmente Hospitality, Health Care und Retail vor. Doch die aktuellen Key Trends Sanfte Natur, Opulente Eleganz und Mix & Match lassen sich in auch jedem anderen Anwendungsbereich perfekt mit der RESOPAL Collection umsetzen.

RESOPAL SpaStyling® steht für ein raffiniertes Materialsystem zur individuellen Gestaltung von Bädern. Das Besondere dabei: Als umfassende 360-Grad-Rundumlösung bietet RESOPAL SpaStyling äußerst smarte und ästhetische Lösungen für alle Flächen im Bad – bis hin zu barrierefreien Duschelementen und Fußbodenbelägen. Trotz der grenzenlosen Vielfalt der Möglichkeiten lassen sich hochwertige Raumkonzepte aus einem System ganzheitlich, schnell und unkompliziert realisieren – typisch Resopal.

Das viele Neue, das bei Resopal 2017 im Fokus steht, unterstreicht passend ein großes Jubiläum: Im November 1867, exakt vor 150 Jahren, begann die Resopal Erfolgsgeschichte. Damals hatte August-Hermann Römmler im brandenburgischen Spremberg sein Unternehmen gegründet, das der Pionier der Kunststofftechnologie mit innovativen Erfindungen rasch zum Erfolg führte. Der Schichtstoff RESOPAL, 1930 patentiert, setzte sich rasant in vielen Bereichen durch – und erhielt nicht zuletzt durch seine Verwendung in der Bordküche eines Zeppelin-Luftschiffs viel Beifall als modernes, zukunftsorientiertes Baumaterial.

Seit seinem Umzug 1946 ist das Unternehmen im hessischen Groß-Umstadt zu Hause. Mit modernster Technologie, sorgfältiger Handarbeit und großer Erfahrung produzieren hier etwa 600 Mitarbeiter der Resopal GmbH jährlich rund 17 Mio. Quadratmeter Schichtstoffe. 2012 erhielt das Unternehmen unter dem Dach der Wilsonart International Holdings, LLC, eine neue, starke Ausrichtung.

Published at: 04-24-2017