Raumgestaltung mit Verantwortung

Resopal setzt konsequent auf Nachhaltigkei

Die Sensibilit√§t der Menschen f√ľr Produkte aus nachhaltiger Herstellung w√§chst. Und immer mehr Unternehmen enga¬≠gieren sich daf√ľr, Qualit√§tsstandards einzuhalten. Resopal geht bei der Raumgestaltung mit gutem Beispiel voran. Auf der Messe ‚Äěstatus_KULT‚Äú vom 8. bis 11. Februar 2010 er¬≠l√§utert der Schichtstoffhersteller seine √∂kologischen, sozia¬≠len und √∂konomischen Hintergr√ľnde.

 

Resopal behauptet sich mit seinen Produkten zunehmend in der zukunftsweisenden Lebensraumgestaltung. Fu√üb√∂den, W√§nde und Einrichtungsobjekte nehmen direkten Einfluss auf das Wohlgef√ľhl der Menschen. Umso mehr Wert legt das Unternehmen darauf, positiven Einfluss auf das Raum¬≠klima auszu√ľben und bei der Produktion, beim Gebrauch und bei der Entsorgung Umwelt und Natur zu entlasten.

 

Die Pr√§sentation der im Ziegeleimuseum Lage ausgestellten Produkte soll verdeutlichen, wie sehr sich Resopal seinem Kredo ‚ÄěResopal Rooming‚Äú verpflichtet f√ľhlt. Die wasserfes¬≠ten Wand- und Bodenelemente ‚ÄěSpaStyling‚Äú zum Beispiel entstanden unter der Vorgabe, die weltweit sch√§rfsten Emis¬≠sionskrite¬≠rien zu unterschreiten. Wie alle Resopalprodukte √ľberzeugen sie durch Langlebigkeit, und sie wiegen nur die H√§lfte einer Holzbau¬≠platte.

 

Resopal setzt in der Produktentwicklung bevorzugt Leicht¬≠bauplatten als Tr√§germaterial ein ‚Äď f√ľr einen wirtschaftlichen Transport und ein verein¬≠fachtes Handling. Innovatives Bei¬≠spiel sei die AirMaxx¬ģ-Platte der Nolte Holz¬≠werkstoff GmbH¬†

& Co. KG, Germers¬≠heim. Mit anderen Produkten setzt Re¬≠sopal auf die Wieder¬≠verwendung bereits genutzter Roh¬≠stoffe. Der Tr√§ger des wasserfesten Fu√übodens ‚ÄěResofloor Raceway Waterproof‚Äú mit patentierter 5G-Klickverbindung besteht zum Beispiel aus recyceltem Polyurethan. F√ľr das Verlegen elektrischer Leitungen ist das ‚ÄěSecond hand‚Äú-Ma¬≠terial mit Kabelkan√§len durchzogen.

 

Alle Produkte tragen seit dem 6. November 2009 das PEFC-Umweltzertifikat. Es belegt, dass Resopal f√ľr die Herstellung von Schichtstoff, Verbundele¬≠menten und Arbeitsplatten √ľberwiegend Holz aus nachhalti¬≠ger Waldbewirtschaftung verarbeitet. Hinter PEFC steht das weltweit gr√∂√üte Waldzer¬≠tifizierungsprogramm. Ziel ist es, nicht mehr Holz zu schla¬≠gen, als nachw√§chst, um nachfol¬≠genden Generationen in¬≠takte Wald√∂kosysteme zu hinterlas¬≠sen.

 

Das Nachhaltigkeitskonzept f√ľllt Resopal nicht allein mit sei¬≠nem √∂kologischen Engagement, sondern strebt die Auswei¬≠tung auf alle Lebensbereiche an. Seit mehr als zehn Jahren √ľbernimmt Resopal Verantwortung f√ľr seine Mitarbeiter, de¬≠ren Familien und die Zukunft derer Kinder. Diese Einstellung bildet die Basis f√ľr die Firmenphilosophie ‚ÄěProjekt M‚Äú, die daf√ľr sorgt, dass die Menschen am Standort Gro√ü-Umstadt faire Lebens- und Arbeitsbedingungen vorfinden und ihr Unternehmen unter diesen Voraussetzungen vorantreiben.¬†

Published at: 02-03-2010